top of page

die Ausnahme von der Regel

Die Ausnahme von der Regel


Du möchtest dein Leben ändern? Dann musst du beginnen! Nur wie machst du das am besten dass es auch zum Erfolg führt? Wenn du dir vornimmst ab jetzt kein Fleisch mehr zu essen und dann aber beim Sonntagsbraten doch nicht widerstehen kannst, dann kommst du wieder ab und deine Lebensumstellung wird nicht funktionieren. Wieso? Weil dieser Vorsatz viel zu groß ist und keine Ausnahmen enthält. Erstens glaube ich, dass man in eine vegetarische Lebensweise hineinwachsen muss. Damit es keinen Verzicht beinhaltet. Denn mit einem Verzicht geht keine Leichtigkeit einher. Wenn du dir stattessen vornimmst bei jedem Essen, sei es ein Mittagessen oder eine Jause, die Fleisch und Wurstprodukte wegzulassen soweit dir das möglich ist, wird es wahrscheinlich leichter sein. Der Weg bis zum Ziel kann länger werden, doch dafür nachhaltiger. Denn irgendwann wirst du merken, dass dir das Fleisch nicht fehlt. Dein Körper und du könnt dann in Zusammenarbeit entscheiden, dass ihr jetzt vegetarisch lebt. Was passiert, aber wenn ihr diesen Vorsatz von heute auf morgen plant, ohne Ausnahmen einzukalkulieren. Das heißt, dass ihr bei einem einzigen Bissen versagt. Und ein Versagen vom Vorsatz löst negative Gefühle aus, weil du dich schlecht fühlst. Gleichzeitig aber paradoxerweise auch Glücksgefühle, weil du ja insgeheim nicht an dich geglaubt hast und das Versagen dich bestätigt. Somit hattest du recht und darüber freust du dich mit der Ausschüttung von Serotonin, unserem Glücksgefühl. Dieser chemische Vorgang im Körper führt dazu, dass wir in dieser negativen Schleife der immer wieder neuen Vorsätze, die nie zum Ziel führen drinnen bleiben. Ab jetzt esse ich keine Schokolade mehr. Na klar, eigentlich weißt du ja, dass du das nicht schaffen wirst. Wenn du dann wieder das erste Mal schwach wirst und versagst, bestätigst du deine Negativschleife. Nimmt dir nur vor was du auch sicher durchziehst! Ab jetzt werde ich in der Chips Packung immer welche übrig lassen zum Beispiel und das dann auch machen. Ab jetzt mache ich täglich 10 Liegestützen. Das entspricht einem Zeitaufwand von 5 Minuten, die sich jeder irgendwo rausschlagen kann. Und sei es auf der Toilettenpause. Wie du schon merkst, ist es wichtig das dann wirklich zu machen, um dir selbst zu bestätigen das du zu deinen Vorsätzen stehst. Es ist eine Option von vornherein Ausnahmen einzuplanen. Ich werde Montag bis Freitag keine Schokolade esse, aber am Wochenende steht es mir frei Ausnahmen zu machen. Wenn du ehrlich zu dir bist, wirst du beobachten, dass du die Ausnahmen mit der Zeit gar nicht mehr so häufig nutzt. Aber sie sind da und dürfen als Ventil genutzt werden.

Damit zurück zum Anfang. Du willst dein Leben ändern? Dann musst du beginnen! Aber in kleinen Schritten und nicht perfekt, sondern deinem Lebensstil angepasst mit geplanten Ausnahmen versehen und dafür nachhaltig.


Viel Erfolg auf deinem Weg!


Deine Sabine


18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page